Das Patientenverfügungsgesetz (PatVG) vom 13.04.2011 definiert die Patientenverfügung als «{…} eine
Willenserklärung, mit der ein Patient eine medizinische Behandlung ablehnt und die dann wirksam werden
soll, wenn er im Zeitpunkt der Behandlung nicht einsichts-, urteils- oder äusserungsfähig ist.»

Patientenverfügung.pdf